Es ist witzig und hat nichts mit Weihnachten oder Neujahr zu tun

Über die Feiertage ist eine Anekdote wieder aufgetaucht, die ich total vergessen hatte. Dabei ist sie eigentlich sehr erzählenswert, da lustig. So als Nichtbeteiligte.

Ich war beteiligt.

Im August 2017 waren wir im Verkehrshaus Luzern. Dieses Museum ist ein Muss für jeden Fan von Flugzeugen, Eisenbahnen, Autos… einfach von allem, was uns Menschen bewegt. Das Museum für Mobilität ist sehr auf Kinder ausgerichtet und besteht aus einzelnen thematischen Komplexen. Dazwischen ist eine Art Innenplatz, wo die Kinder mit Miniatur-Baggern Sand bearbeiten, auf Trolleybussen in der Grösse von Bobbycars herumfahren, mit einer kleinen Eisenbahn herumdüsen und und und. Jedes Kinderherz schlägt da automatisch höher.

Als wir das letzte Mal dagewesen waren, hatten wir zuerst das Museum besucht; wir gingen erst am Schluss auf den Innenhof. Es regnete damals und wir konnten deshalb nicht mehr mit dem kleinen Zug fahren. Copperfield war enttäuscht.

Diesmal wollten wir es anders machen. Es war zwar August, aber das Wetter durchzogen und eher kühl. Wir beschlossen, zuerst mit dem kleinen Zug über den Innenhof zu fahren. Danach fuhren die Kids noch mit dem Trolleybus:

Da war die Welt noch in Ordnung: auf dem Rücken eines Trolleybusses. Nur wenige Minuten danach sah die Welt im Verkehrshaus Luzern für uns ganz anders aus…

 

Copperfield war happy. LadyGaga nicht. Die wollte danach nämlich unbedingt mit dem Pedalo-Boot im kleinen Pool fahren, der mitten auf dem Platz aufgestellt war.

Ich sagte nein. Dass das nicht geht, weil das Wetter viel zu schlecht ist und es sicher gleich regnet. Dass wir jetzt zuerst ins Museum gehen und danach nochmals rausgehen zum Pedalo-Boot. Aber meine Tochter hat einen Dickschädel. Ich sagte trotzdem nein. Dann kam mein Mann dazu. Und sagte nichts ahnend spontan ja.

Also hüpften LadyGaga und Copperfield glücklich mit dem Papa zum Pedalo. Es tröpfelte leicht, und ich stand ziemlich doof in der Gegend rum. Mann und Kinder würden jetzt dann gleich Pedalo fahren und ich wartete wie die alte Oma daneben? Wann war ich bloss so alt und knatterig geworden?!?!?! Hatte ich keinen Sinn für Abenteuer mehr? Und was war ein Familienausflug ohne mich?! Vielleicht war ja diese Pedalo-Fahrt DAS Event des Tages und ICH war nicht dabei?!

Also hastete ich meinen 3 nach und stieg ebenfalls ins Boot. LadyGaga und mein Mann sassen vorne im Pedalo, ich und Copperfield hinten. YOLO und so! Wir haben Spass, wir haben Fun, wir sind so cool!

Wir hatten den Pier kaum verlassen, da schüttete der Himmel eine riesige Regenwolke genau über uns aus. Wir kreischten. Binnen Sekunden waren wir bis auf die Unterhose pitschnass. Der Steg war weit entfernt, LadyGaga hatte das Steuer an der Hand und die Pedale vor den Füssen (NICHT mein Mann, WTF!!) und steuerte uns einem Lemming gleich immer und immer wieder gegen die Kante des Pools. BONK. BONK. BONK. Wir waren total verkeilt. Copperfield jammerte «Nass!» und ich entgegnete nur «Wahhhh!!!»

Es goss und goss und goss und wir waren im Teich auf diesem Pedalo gefangen. Alles klebte an uns. Copperfield rann das Wasser über das Gesicht (oder waren es Tränen…?) und ich musste an die Titanic denken. Irgendwann schob sich dann doch mein Mann über LadyGaga auf den Platz, wo die Pedale waren und buxierte unser Boot pirouettengleich zurück an den Steg, wo die freundlichen Mitarbeiter mit Schirm (und einem diabolischen Grinsen, ich schwör’s!!) auf uns warteten.

Kaum waren wir wieder an Land, hörte es natürlich auf zu regnen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt ausser dem Eingang noch kein einziges Gebäude des Museums betreten.

Und das, liebe Leute, passiert, wenn man auf jung und hipp machen will und auf seine Kinder anstatt auf seine innere Stimme und Weisheit Erfahrung hört. Ach was soll’s. Ich musste ja selber lachen, als ich die Story über die Feiertage erzählt habe. YOLO und so.

 

Nach dem Wolkenbruch gingen wir noch kurz der Form halber in die Halle mit den Flugzeugen. Aber echte Freude wollte mit nassen Kleidern bei keinem mehr aufkommen. Beim nächsten Mal dann gerne ohne Regen!

2 Gedanken zu „Es ist witzig und hat nichts mit Weihnachten oder Neujahr zu tun

  1. Hallo Séverine 🙂
    Das die Geschichten die man später seinen Enkeln erzählt *lach* an die man immer wieder denkt und immer wieder drüber lachen kann. Das wird der Museumsbesuch sein der am besten in Erinnerung bleibt 😉

    Liebe Grüße
    Kathy

Kommentar verfassen