1000 Fragen an mich selbst: Teil #7

Das 1000-Fragen-Projekt von Pinkepank geht weiter. Die Fragen 81-120 werde ich noch nachreichen, da ich da in den Ferien war. Heute steht aber Teil #7 an, mit den Fragen 121-140: 121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe? weiterlesen…

1000 Fragen #4

Unglaublich, wie viele Blogger bei dem Projekt mitmachen, habt ihr schon gesehen bei Pinkepank? Wir machen heute weiter mit den Fragen 61-80: 61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Definitiv ja. Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, weiterlesen…

1000 Fragen #3

Ich mache fleissig weiter mit beim Projekt #1000Fragen von Pinkepank: 41. Trennst du deinen Müll? Ich trenne Altpapier, Glas, PET-Flaschen und auch Batterien. Büchsen landen bei mir aber immer noch im Müll /o\ 42. Warst du gut in der Schule? weiterlesen…

20 neue Facts zu #1000Fragen

Da ich aufholen will, folgen die nächsten Fragen der #1000Fragen-Challenge von Pinkepank direkt im Anschluss an vorgestern: 21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken? Ja, viel zu sehr. 22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? Den weiterlesen…

#1000 Fragen: I am Written History

Über die Jahre habe ich zig Bücher angesammelt, in denen man selber ausfüllen kann, wer man ist, wo man herkommt, wo man hinwill. Eine Art Tagebuch mit gezielten Fragen, die Antworten sind dann festgehalten für die Ewigkeit, wenn die Enkelkinder weiterlesen…

Aufruf zur Blogparade #gutgemacht

Sonntags nach dem Mittagessen zog ich mich wie immer für meinen Mittagsschlaf zurück. Ja, ihr habt richtig gelesen: Wenn die Kinder und ich zuhause sind, mache ich immer eine Siesta. Hasst mich. Und als ich so im Bett lag und weiterlesen…

Mystery Blogger Award

Ich wurde ja schon zig Mal für den Liebster Award nominiert. Aber dass ich auf meine „alten“ Bloggertage“ wieder einmal für einen Award nominiert werde, obwohl ich in letzter Zeit nicht gerade viel gebloggt habe, freut mich ungemein. Ich werde weiterlesen…

Swiss Blog Family – Ticket zu gewinnen

Es ist sehr still hier. Manchmal wünschte ich mir, es wäre zuhause so still. Einfach mal in sich ruhen. Nichts tun! Nur atmen und Löcher in die Luft starren. Stattdessen brüllt es jeweils «Maaamii!!!» in Dolby Suround durchs Haus. Aber weiterlesen…

Bei uns ist grad alles ver-rückt

Ich habe schon oft Verrücktes getan. Als Zwanzigjährige habe ich einmal spontan ein Flugticket nach Paris gebucht, um am selben Abend zufriedengeshopped wieder zuhause zu sein. Das war schon irgendwie dekadent und als Zwanzigjährige sehr aufregend. Ich bin mit dem weiterlesen…

Homeoffice – ja wann eigentlich? #Blogparade

Am Samstag bin ich auf der denkst-Konferenz und spreche darüber, wie man eine Blogparade macht. Und dann stach mir am Mittwochabend dieser Tweet von Melanie von Glücklich scheitern ins Auge: Wer von euch arbeitet noch nachdem die Kinder schlafen UND weiterlesen…