Mama on the rocks ist jetzt auch auf Facebook

Ich hab etwas getan, womit ich nie gerechnete hätte: Ich habe mich mit dem Blog auf Facebook angemeldet.


Lange lange Jahre habe ich damit gehadert, immer mit dem Bild vor Augen, dass ein zukünftiger Arbeitgeber mich auf Facebook entdecken könnte. Aber je intensiver ich nun mit dem Blog arbeite, umso mehr stelle ich fest, dass es ohne Social Media nicht geht. Also habe ich mich gestern angemeldet und mich fluchend wie ein Rohrspatz durch die Formalia gekämpft. Ich erspare euch hier die Details. Aber etwas mulmig ist mir schon, wenn mein ebenfalls neuer Privataccount, der nicht öffentlich zugänglich ist und auf dem ich meinen realen Namen als Anagramm verwende, mir plötzlich Ex-Ex-Ex-Ex-Ex-Affären als Freunde vorschlägt. Woher zum Teufel weiss Facebook das??? Ist Facebook in meinem Gehirn??? Help! Ich bin echt noch Neuling, was Facebook anbelangt.


Nun denn, besucht mich auf Facebook, liked mich, was das Zeug hält – ich freue mich riesig darauf, auch auf dem grössten Social-Media-Kanal mit Euch zu interagieren! Den entsprechenden Button findet ihr hier rechts auf der Blog-Website.


Eure Mama on the rocks

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Mama on the rocks ist jetzt auch auf Facebook

  1. Huhu!

    Ich habe gestern (01.06.2014) auf Facebook nach "Mama on the rocks" gesucht und als Suchergebnis erschien dein Privat-Profil — sogar noch vor dem "Mama on the rocks"-Profil!

    Also, falls du versuchst, diese beiden Profile getrennt zu halten, so scheint das bisher noch nicht zu funktionieren, da musst du nochmal ran.

    (Tipp: nicht dieselben Email-Adressen und nicht dieselben Fotos für beide Accounts bei Facebook verwenden; das wird alles erkannt und im Hintergrund auf Gemeinsamkeiten überprüft…Facebook, Google und Co. sind da schneller als die NSA! Also entweder aufgeben und die Öffentlichkeit des Real Lifes akzeptieren, oder eben ganz viele Umwege gehen und jedes Posting / jedes Detail kontiniuirlich überprüfen, um anonym zu bleiben..)

    Liebe Grüße von einer anonymen Blog-Leserin,
    die sich für einen einzigen Kommentar auch nicht extra ein Konto einrichten will… 😉

    Aber wenn ich hier schonmal hier tippe:
    Deine Gechichten sind humorvoll und dennoch warhaftig, nicht überzogen sondern bodenständig, vielen Dank für deinen Blog, weiter so und viel Erfolg ebenfalls im neuen Social Network! 🙂

  2. Liebe(r) Anonym
    vielen lieben, 1000 Dank für diesen tollen und hilfreichen Kommentar!! Ich bin ja echt ein Greenhorn, was Facebook anbelangt. Werde mich umgehend darum kümmern und Foto und Mailadresse austauschen, das wusste ich nicht. Schon krass….
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich auf dem Privataccount doch meinen Realname verwenden soll.
    Und danke für Dein nettes Feedback zu meinem Blog, das freut mich natürlich sehr 🙂
    LG
    MamaOTR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.