Produktetest: Ein neuer Hochstuhl im Hause OTR

Es gibt ja so Anfragen auf dem Blog, wo man so ein bisschen ins Kreischen kommt. Ich hatte das vor kurzem. Ich wurde nämlich angefragt, ob ich bzw. Copperfield den neuen Stokke Hochstuhl STEPS testen möchte. JAAAA!!!!!!

Bei LadyGaga haben wir damals vor rund fünf Jahren den Stokke Tripp Trapp gekauft, den sicher viele von euch kennen. Aber sie rutschte am Anfang immer auf der Seite raus und wir mussten den Stuhl zusätzlich mit Kissen auspolstern, bis sie gross genug war, um problemlos zu sitzen. Bei Copperfield haben wir nun mit dem simplen IKEA-Hochstuhl Antilop begonnen. Schick ist anders, aber praktisch ist er.

Nun durften wir also den «Stokke Steps» testen. Das Besondere: Der Stuhl wächst von Anfang an mit. Und er sieht todschick aus! Schon ein Baby, das noch nicht sitzen kann, kann man mit einem Schalenaufsatz/Wippe («Bouncer») liegend am Tisch dabei haben. Nun gut, das wäre jetzt nix für uns gewesen, man ist ja auch mal froh, wenn man in Ruhe essen kann, aber toll finde ich es trotzdem.

Für den Schalenaufsatz ist Copperfield natürlich schon zu gross (na der hätte schön reklamiert!), also haben wir direkt mit dem Stokke Baby Steps begonnen. Für Copperfield ist der Babyeinsatz noch nötig, er kann angeschnallt werden – was ebenfalls nötig ist!!! Gestern mal nicht aufgepasst, zack krabbelte er auf dem Tisch herum… Es gibt auch ein Tablar zum Montieren (einfaches Klicksystem). Dieses haben wir aber nur einmal benutzt – Copperfield sitzt lieber direkt am Tisch. Was mir besonders gefällt: Wenn mein Sohn weiter wächst, kann man den Babysitz abmontieren und er kann selber auf den Stuhl steigen, die Höhe der Stufen ist regulierbar.

Den Praxistest hat der Stuhl problemlos bestanden. Alle äh klebrigen Materialien lassen sich problemlos und fleckenfrei abwischen – ich muss aber gestehen, dass ich den aggressiven Karottenbrei jetzt nicht mehr live erlebt habe – Copperfield isst zum Glück nur noch vom Tisch. Ob der Brei sich abwischen lässt, weiss ich also nicht. Aber hey, no risk no fun! Denkt sich zumindest Copperfield, der das Essen fröhlich um sich schmeisst, als wäre er Russe und tränke Vodka. Heute Morgen hat er in einem unbeobachteten Moment (Millisekunde!) eine Schüssel mit Milch (zum Glück noch ohne Cornflakes) vom Tisch gefegt.

Aufgestellt war der Stuhl übrigens innerhalb von einer halben Stunde! Unser Fazit: den Stuhl geben wir nicht wieder her!

 

*** Gesponserter Post: Für diesen Produktetest wurde uns der Stokke STEPS vom Hersteller gratis zur Verfügung gestellt. Es gab keine weitere Honorierung.***

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Produktetest: Ein neuer Hochstuhl im Hause OTR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.