Was für ein Tag

Es gibt schlechte Tage. Und dann gibt es Tage wie heute.

5.45 Uhr Ich werde wach, weil ich die Klospülung höre. Es ist LadyGaga. Sie will nicht mehr schlafen, ich nehme sie zu uns ins Bett. Ich döse und diskutiere gleichzeitig mit meiner Tochter bis ca. 6.30 Uhr.

6.30 Uhr LadyGaga steht auf, ich wecke meinen Mann

7.00 Uhr Ich wecke Copperfield. Normalerweise weckt er uns.

7.50 Uhr LadyGage geht frohen Mutes und ohne Wutattacke in die Vorschule.

8.00 Uhr Mein Mann verlässt das Haus – viel zu spät. Copperfield ist komplett in Tränen aufgelöst und schmeisst sich seinem Vater in die Arme. Ich weine innerlich mit.

8.15 Uhr Ich gehe mit Copperfield zur Nachbarin, Kaffee trinken.

9.15 Uhr Copperfield und ich spielen zuhause. Er zieht seinen Fahrradhelm an und will unbedingt Fahrrad fahren gehen. Bei uns fährt aber nur mein Mann mit den Kindern. Er will seinen Papa 🙁 Wir spielen stattdessen im Haus.

10.50 Uhr Ich bringe Copperfield in die Kita. Als ich zur Tür rausgehe, ist er schon am Spielen. LadyGaga wird am Mittag von der Vorschule direkt in die Kita gehen.

11 Uhr Ich beginne mit dem Homeoffice

12 Uhr Mittagspause mit Tomatensuppe und Mozzarella-Käse

13 Uhr Homeoffice

16 Uhr Wenn ich jetzt meinen inneren Schweinehund nicht überwinde, werde ich das bereuen. Ich ziehe mich um, packe meine sieben Sachen und fahre ins – Freibad.

16.45 Uhr Ich schwimme 10 Längen. Das. Tut. So. Gut. #MeTime

17.20 Uhr Ich rase ins Einkaufscenter und kaufe das Abendbrot ein.

17.45 Uhr Ich bin wieder zuhause und decke liebevoll den Tisch.

18.00 Uhr Ich hole zwei strahlende, rotbackige Kinder von der Kita ab.

18.15 Uhr Wir essen.

18.45 Uhr Copperfield und ich gehen in sein Zimmer. LadyGaga hüpft draussen noch eine Runde auf dem Trampolin.

19 Uhr Meine Schwiegermutter ruft an.

19.05 Uhr Mein Mann kommt nachhause. Copperfield wirft sich jauchzend in seine Arme.

19.15 Uhr Ich schreibe ein paar Mails, mein Mann bringt den Sohn ins Bett.

19.30 Uhr LadyGaga duscht.

19.45 Uhr LadyGaga steht vor dem Spiegel und erklärt mir, dass sie wohl den ersten Milchzahn verliert. Ich inspiziere ihren Mund. Bestimmt ist es wieder ein Fehlalarm. Dann stutze ich: Da kommt ein neuer Backenzahn!! Der erste bleibende!!!! Fast die ganze Fläche ist zu sehen. Ich bin total aufgedreht und LadyGaga mit mir.

20 Uhr LadyGaga ruft die beiden Grossmütter an, um die Neuigkeiten zu erzählen.

20.10 Uhr Ich lese meiner Tochter eine Geschichte vor, wir beten, Licht aus.

20.20 Uhr Ich schreibe diesen Blogpost.

21.15 Uhr Ich schaue mit meinem Mann auf Netflix die neue Staffel House of Cards.

BÄMMM !!!!

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Was für ein Tag

  1. Klingt nach einem guten Tag. Da unserer heute nicht so war, kann ich das im Moment nur neidisch lesen. Aber es kommen ja auch wieder andere Tage – auf beiden Seiten…

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.