Bimmelbammel-quietsch-oink-tröööööt

Der Morgen zieht sich dahin. Um 10.45 Uhr bringe ich Copperfield in die Kita, aber was machen wir bis dahin? Ich habe keinen Plan. Nach Stunden des Zusammenspielens denke ich um 10 Uhr: Ach was soll’s, gehen wir halt noch schnell einkaufen. Ich ziehe mich an, will dem Kleinen die Jacke anziehen. Er ist schon aufgedreht wie eine Brezel. Da klingelt es an der Tür. Da war doch noch was???

Richtig. Handwerker. Komplett vergessen. Wo habe ich nur meinen Kopf?

Also bleiben wir zuhause. Copperfield kämpft sich frohen Mutes und mit neuem Elan durch sein Sammelsurium an Spielsachen, das im Wohnzimmer verstreut liegt. Ich räume ein wenig auf, der Handwerker montiert den neuen Filter in der Küche, es dauert. Plötzlich ruft er mich.

«Frau OTR, nervt Sie das Gebimmel eigentlich nicht? Also ich hätte ja schon längstens die Batterien von ein paar Spielsachen verloren…»

Gebimmel? Was meint der bloss? Richtig, Spielzeug-Auto eins bis fünf singen fröhliche Tut-tut-Lieder. Und der Bahnhof klimpert auch. «Komm sing mit mir» tönt es von einem Fisherprice-Dingens. Der Bär da brummt auch ein wenig. Aber ich höre das alles gar nicht.

«Selektives Gehör!», antworte ich grinsend. «Das ist, als wohnten Sie am Bahnhof und hörten die Züge nicht mehr. Oder der Bus fährt regelmässig vor dem Haus durch. Nach einer Weile merkt man das gar nicht. Immunisierung!»

Er schaut mich verständnislos an. Aha. Keine Kinder.

«Wissen Sie, was mich wirklich nervt?», fahre ich fort. Der Mann blickt mich fragend an. «Seit einer Woche hört meine Tochter wieder ihre Weihnachts-CD in Dauerschleife. Und nicht irgendetwas peppiges, rockiges. Es ist ein Kinderchor, der Sachen wie „Klingglöckchenklingelingeling“ jauchzt. DAS nervt.»

Jetzt schaut er mich echt geschockt an. «Weihnachtslieder?! Im September???»

"Last Christmas, I gave you my heart..." Bitte. Gerne (c) Fotolia
„Last Christmas, I gave you my heart…“ Bitte. Gerne
(c) Fotolia

Nein, er hat definitiv keine Kinder. Eure Kids sind doch auch schon im Weihnachtsfieber, oder? ODER?!?!?

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

3 thoughts on “Bimmelbammel-quietsch-oink-tröööööt

  1. Bin dabei bei den Weihnachtsliedern, seit Anfang September… Aber nur Lied 7 von der CD, mein Sohn hört sich von ALLEN CDs immer nur Lied 7 an… Ok, bei der Weihnachtslieder-CD bin ich wohl selbst Schuld, die flog seit letztem Weihnachten noch im Auto herum.
    Aber das mit der Immunisierung stimmt schon, Stereogebrüll ist da auch so eine Sache, irgendwie schafft man auch das!
    Liebe Grüße und toller Blog
    Joevlin

  2. Wir haben 5 Tut-Tut Babyflitzer und die Straße. Der Mensch, der den ein/aus Schalter (ein riiiiiiesiger gelber fetter Knopf, direkt auf der Ampel) konzipiert hat, kann auch keine Kinder haben.
    Das wild singene Autokonzert haben ich bisher leider noch nicht ausblenden können 😉

    gruß Talymiau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.