Wohoo! Frau Chamailion heiratet! #AntiAdventskalender

Im Dezember machen zahlreiche Gastautoren bei meinem ANTI-Adventskalender mit, bei dem sich alles um die Frage dreht: Was erwartet uns 2016? Ein bisschen Tschakka und Glitzer im Leben muss nämlich auch 2016 sein!

Diesen Untertitel muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: «Frau Chamailion bloggt…zwischen Laborkittel und Babykotze». Mirjam habe ich auf der WUBTTIKA kennengelernt. Sympathisch, wa?! Wuppertal scheint eine Schmiede von tollen Frauen zu sein, man denke nur an die beiden Mitorganisatorinnen Mama Schulze und NullPunktZwo. Mirjam war sogar so nett, mich am Flughafen abzuholen und in einer wilden Fahrt bis zum Bloggertreffpunkt zu fahren. Das war echt nicht ohne! Auf ihrem Blog zeigt sie ihren persönlichen Alltag zwischen Arbeit, Studium und Familie. Vereinbarkeit ist ihr Stichwort – und meines! Besonders cool finde ich ja, dass sie 2016 heiratet. Ich lieeeeeeeebe ja Hochzeiten. Ich kann gut tanzen. Und unterhalten. Und witzig sein. Und sonst noch so vieles. Also falls Du noch Gäste suchst, liebe Miriam: Ich bin dabei. Und bringe Schokolade für alle mit!

 

(c) Fotolia
(c) Fotolia

 

Das Jahr neigt sich in großen Schritten dem Ende zu und die Frage steht im Raum, was man mit den neuen 366 Tagen des Jahres 2016 so anfangen möchte.

Große Pläne oder lieber doch nicht?

Die vergangenen 30 und insbesondere die letzten 2 Jahre haben schließlich gezeigt, dass das mit den Plänen ja so eine Sache ist. Meistens kommt es anders. Kennt ihr ja, oder? Und in diesem Jahr lief eigentlich so mal rein gar nichts nach Plan! Wir waren dauerkrank, zwei Versuche wieder ins Studium einzusteigen, sind vollends gescheitert, es gab Knatsch auf der Arbeit und der Höhepunkt war unser italienisches Auto/Urlaubsfiasko! Im Nachhinein alles nur sehr ärgerlich, aber es hätte uns auch Kopf und Kragen kosten können! Es ist aber noch mal jut jegangen. Hauptsache, wir sind gesund, alles andere ist erst einmal nebensächlich.

Trotzdem war das Jahr natürlich nicht nur furchtbar! Es gab da auch so ein paar Höhepunkte. Dazu aber an anderer Stelle mehr, denn hier soll es ja um das Jahr 2016 gehen.

2016 = Hauptsache gesund!

Wie also gehe ich vor? Keine Pläne für das Jahr 2016 schmieden und die Erwartungshaltung einfach nur auf 0 stellen? Ganz nach dem Motto: wenn ich keine Erwartungen habe, kann ich auch nicht enttäuscht werden?
Ne, nicht mit mir! Natürlich gibt es auch für das Jahr 2016 einen groben Fahrplan. Hier also meine TOP 5, worauf ich mich im Jahr 2016 freue:

  1. Im Januar wird meine Tochter 2 Jahre alt! 2! Ist das zu glauben? Gestern war sie noch ein kleines, hilfloses Minibaby und nun schon soo groß. WOW
  2. Im Mai geht es nach Berlin zur Re:publica. Gemeinsam mit einer Blogger-Kollegin rocke ich dann die Hauptstadt 🙂
  3. Im Sommer geht es mit Mann, Kind und den besten Freunden nach Elba. Sommer, Sonne und Urlaub pur. Diesmal aber bitte ohne Autopannen. Wäre zumindest ganz nett.
  4. Anfang Oktober werden wir heiraten! Yeah! Im 14. Jahr sind wir dann zusammen und haben uns dieses Vorhaben sehr gut überlegt 😉 Wie diese Hochzeit aussehen soll? Keine Ahnung
  5. In diesem Jahr möchte ich mein Fernstudium Journalismus abschließen. Was kommt danach? Ich habe da so ein paar Ideen…..aber psssst!

Ich erwarte nicht, dass alles glatt gehen wird und sicherlich wird auch im Jahr 2016 wieder einiges NICHT nach Plan laufen. Aber das nennt man wohl LEBEN.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.