Welcome to the Jugendsprache

«Mami, was heisst denn eigentlich „Degas“?»

Uh. Oh.

Denkpause.

«Degas? Wie kommst Du denn jetzt da drauf? Ja lass mich mal überlegen. Also Degas war ein französischer Maler. Aber äh weiter kann ich den grad nicht einordnen. Warum?»

«Naja, der Marco in der Schule hat zu mir „Hey Digga“ gesagt. Und als ich nachfragte, was das bedeutet, wollte er es mir nicht sagen.»

Uh. Oh.

Denkpause.

«Na der weiss selber nicht, was es bedeutet!»*

 

*googelt Degas und Digga und trinkt einen Schnaps dazu. Sprachkenntnisse. Bildung. Beides so wichtig.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

4 thoughts on “Welcome to the Jugendsprache

  1. Ok – ich alter sack würde sagen (und nein ich google nicht danach) „digga“ ist ein #neusprech für „dicke“ – also hat der marco gesagt „hey dicke“ … wie weit daneben lag ich ? 🤣🤣

    1. Tja keine Ahnung. Es kommt ursprünglich schon von „Dicker“, wird aber im Jugendslang mittlerweile für alle und niemanden verwendet. Eigentlich heisst es wohl einfach „Hallo Du“, ohne was über die Figur des Gegenübers zu sagen. Aber was weiss denn ich schon, bin ja auch schon Ü40…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.