Homeoffice – ja wann eigentlich? #Blogparade

Am Samstag bin ich auf der denkst-Konferenz und spreche darüber, wie man eine Blogparade macht. Und dann stach mir am Mittwochabend dieser Tweet von Melanie von Glücklich scheitern ins Auge: Wer von euch arbeitet noch nachdem die Kinder schlafen UND weiterlesen…

Die Sache mit der Vereinbarkeit

Nächsten Montag startet bei uns eine neue Ära – LadyGaga wird eingeschult. Dies bringt mit sich, dass unser bestehender Betreuungsschlüssel komplett über den Haufen geworfen wird. Bisher war LadyGaga jeden Vormittag und einen Nachmittag bis 15 Uhr in der Vorschule weiterlesen…

Working Mom auf dem Dorf

Ich betone ja immer wieder, dass ich eine Karriere-Mutter bin. Dass ich meinen Job liebe. Dass es weder ohne Job noch ohne Kinder für mich geht. Ich betone es, weil es ein harter, langer Weg für mich war, diese Gratwanderung weiterlesen…

Fremdgebloggt bei Glucke Dani

Ich habe wieder einal fremdgebloggt, und zwar diesmal bei der lieben Dani von Glucke und so. Sie wollte von mir 20 Fakten zum Home office wissen. Nichts leichter als das: Manchmal telefoniere ich, wenn die Kinder zuhause sind. Weil es wichtige weiterlesen…

Weiterbildung trotz Kind? Eindeutig JA! #LernenFamilie-Blogparade

Es gibt sie, diese Themen, die einen direkt anspringen. Und zwar sprichwörtlich. Der Daddylicious-Blog hat mich gefragt, ob ich an der Blogparade zum Thema #LernenFamilie teilnehmen will. Die Fragestellung: «Bedeutet Eltern zu sein zwangsläufig intellektuellen Stillstand im Beruf?» Und nun weiterlesen…

So kremple ich gerade mein Leben um

Momentan komme ich kaum zum Bloggen. Das reale Leben ist irgendwie stärker. Das ist mein dritter Eintrag im Oktober. Dritter!!! Das finde ich ganz furchtbar. Weil ich keine Leser enttäuschen oder verlieren will. Und weil ich doch eigentlich das Schreiben weiterlesen…