Die Welt aus der Sicht meines Sohnes

Am 26. Dezember werde ich 9 Monate alt. Meine Mami meint, es wäre an der Zeit, ein paar Facts festzuhalten.

Also: Ich kann krabbeln, sitzen, pupsen und – seit gestern auch stehen. Gut, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber meine Mami ist soooooo stolz auf mich, dass sie gleich ein Foto von mir gemacht hat:

Ich habe mich da komplett alleine hochgerappelt. Das ist nicht ohne! Manchmal stellen mich meine Eltern jetzt an einen Beistelltisch. Ich weiss nicht genau, was sie da von mir wollen, aber ich halte mich da einfach mal fest. Sie klatschen dann in die Hände. Ich glaube, ich mache das ganz gut. Ich versuche oft, aufzustehen. So schwer kann das doch nicht sein! Auf den unteren Fotos seht ihr mich mit meinen zwei liebsten Rumtipumpel-Musiktörötös. Ich weiss nicht, was es ist, aber es macht soooo schön Lärm. 

Mami sagt, ich habe zuhause ausserdem zwei Hobbies: Wenn ich nämlich höre, dass sie den Kühlschrank aufmacht, krabble ich, so schnell ich kann, dorthin. Dann setze ich mich davor oder krieche gerne hinein. Mami nimmt mich dann immer unter den Armen und stellt mich weg. Aber ich bin schneller als sie und krabble wieder hin, höhö. Das könnte ich ewig mit ihr spielen. Das mache ich übrigens auch mit dem Gäste-Klo, weil dort hat es so eine tolle Bürste, aber mit der darf ich komischerweise nicht spielen und Mami macht dann die Türe zu. Doof!

Oh, und am allerallerliebsten spiele ich aber mit diesem komischen grünen Dings:

 

Ich LIEBE das. MEINS!!!!! Das hat gestern auch meine Schwester zu spüren gekriegt. Ich weiss nicht, warum, aber sie nimmt mir immer meine Spielsachen weg, mit denen ich mich gerade beschäftige. Das ist so gemein! Als ich gestern wieder mit dem Grün-Dings spielte, wollte sie es mir wieder einfach wegnehmen. Mami hat grad nicht geguckt und da habe ich LadyGaga zum ersten Mal richtig laut angebrüllt. Hui, hat DIE Augen gemacht. LadyGaga war baff, und Mami und Papi glaub auch. Tchakka! Was heisst das überhaupt?

Mami muss mich jetzt nicht mehr im MaxiCosi durch die Gegend schleppen, sondern kann mich auch mal in einen Einkaufswagen setzen. Noch etwas komisch für mich, aber sehr sehr spannend. Und viel besser als dieses fürchterliche Geruckel. Und Mami schimpft auch weniger, wenn sie unterwegs ist mit mir. Das finde ich gut.

Ach, übrigens habe ich vier Zähne, aber es tut ganz schön sauweh in meinem Mund. Keine Ahnung, was da los ist. Ich bin extrem kitzlig an den Handflächen, an den Fusssohlen und überhaupt überall. Ich liebe es zu schwimmen und tauche auch mal gerne den Kopf unter Wasser. LadyGaga getraut sich das heute noch nicht, ätschbätsch! Wenn ich lache, sehen mich alle Menschen so verklärt an. Ich bin glaub ganz toll. Manchmal bin ich so müde, dass ich tagsüber drei Stunden am Stück schlafe. Mami strahlt dann immer, wenn sie mich aus dem Bettchen nimmt, und ist ganz lieb zu mir und knuddelt mich. Meistens aber sind es nur kleine Nickerchen, ich will ja was erleben! Das findet sie nicht so toll. Mir egal, ich habe dann Hunger!
Mami sagt, ab Januar komme ich einen Tag in der Woche in die Kita, wo auch LadyGaga ist. Die Frauen dort schauen mich immer so verklärt an, wenn wir LadyGaga abholen. Die kriege ich bestimmt auch um den Finger gewickelt!

Übermorgen ist Weihnachten und ich habe keine Ahnung, was das ist. Mein Papi liegt immer noch flach, wir haben also noch keine Tanne aufgestellt. Wie sieht denn eine Tanne überhaupt aus? Ich mag eh mein Grün-Dings am liebsten. Tschüss zusammen!

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

3 thoughts on “Die Welt aus der Sicht meines Sohnes

  1. Liebe Severine – der Eintritt in die "Einkaufswagen-Sitz-Zeit" – Phase war für mich auch sehr entspanned.. Die Lütten machen soo schnell soo viele Schritte. Und heute schaue ich meinen 4J oft an und kann es gar fassen, was er schon alles kann.. Mäh !!
    LG – Linda Post

  2. Mann, hat der aber viele Haare…! Schön! Übrigens finde ich deinen Blog super. Ich komme schon seit geraumer Zeit nicht mehr an meine Bücher, weil ich Elternblogs für mich entdeckt habe.
    Schöne Grüße von einer Mama mit einem süßen Sohn *7.4.14

  3. oh dann sind unserer Jungs ja fast gleich alt – Copperfield ist 26.3.14 🙂
    Und er hat wirklich viele Haare – LadyGaga war fast zwei Jahre lang kahl. Und: Der Papa hat eine Glatze ;-)))
    Ich freue mich, wenn Dir mein Blog gefällt <333

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.