Sponsored Post: Das Kinderzimmer HOME von Stokke

Ich kaufe gerne ein, Babysachen sowieso. Schon vor LadyGagas Geburt haben wir munter drauflos gekauft, was man «so alles braucht für so ein süsses Baby». Ich gehörte wohl zu den überfreudigen Müttern in spe à la Daniela Katzenberger, nur ohne falsche Brüste.

Was ich erst später, viel viel später realisiert habe: Alles, was man für Babys und Kleinkinder kauft, muss man irgendwann und irgendwie auch wieder loswerden. Der Fläschchensterilisator? Fläschchenwärmer? MaxiCosi? Kinderwagen? Kleider? Schuhe? Wickeltisch? Hochstuhl? Alles muss irgendwann weg, wenn man nicht eine Mary-Poppins-Tasche besitzt bzw. zum Messie mutieren will.

Als ich dann von STOKKE angefragt wurde, ihr neues Kinderzimmer HOME vorzustellen, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn ihr wisst: Ich zeige euch hier auf dem Blog nur die Dinge, hinter denen ich auch wirklich stehe. Und es ist nun mal tatsächlich so, dass wir kein Familienbett haben. LadyGaga und Copperfield haben beide relativ früh in ihren eigenen Betten und in ihrem eigenen Zimmer geschlafen. Copperfield mag es nicht, bei uns im (Wasser-)Bett zu liegen. LadyGaga kommt zwischendurch für eine Nacht oder zwei zu uns ins Elternbett, kuscheln. Aber ansonsten schläft wirklich jeder in seinem eigenen Bett.

HOME ist nach Aussage von Stokke «das Kinderzimmer für jedes Alter». Das modulare Kinderzimmerkonzept wächst nämlich mit! Von Geburt an bis zum Schulalter bietet es viele Möglichkeiten, um das Kinderzimmer individuell, gemütlich und schön zu gestalten.

Stokke Home 40 White
Stokke Home 23 Hazy Grey

Das Bett mit der coolen Haus-Form ist der Mittelpunkt des Konzepts und kostet in der Schweiz CHF 739. Das ist weniger, als ich 2009 für unser (zugegebenermassen teures) No-name-Kinderbett bezahlt habe! Das Bett kann mit Gittern für ein Neugeborenes und später als Spielhaus oder Rückzugsort zum Einsatz kommen. Die Wiege für CHF 369 benötigt nur wenig Platz. Sie ist sehr leicht, lässt sich auch als Tagesbett benutzen oder kann sogar auf den Rahmen des Bettes gesetzt werden. Der Wickelaufsatz für CHF 249 lässt sich auf der Kommode (CHF 489), auf dem Bettgestell oder auf der Wiege anbringen. Wenn Wiege und Wickelaufsatz nicht mehr gebraucht werden, verwandelt sich das Gestell mit dem Aufsatz in einen Spiel- oder Schreibtisch. Das nenne ich mal durchdacht!

Natürlich muss man nicht alle Module kaufen, aber ich finde ja schon das Bett an sich ganz schick. Was meint ihr?

Stokke Home Bed 150226-B17R0756 White

*** Sponsored Post ***

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Ein Gedanke zu „Sponsored Post: Das Kinderzimmer HOME von Stokke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.