Familienplaner 2017 zu gewinnen #Verlosung

Ich mache dieses Jahr keinen Blog-Adventskalender und verlose auch keine Geschenke. Die Blogszene ist mittlerweile einfach überflutet von solchen Angeboten. Einen Tag vor dem 1. Dezember mache ich aber eine Ausnahme:

Uta vom Blog Wer ist eigentlich dran mit Katzenklo?, Autorin von «Doch! Erziehen kann leicht sein!» hat im Ellert & Richter Verlag einen Familienplaner 2017 mit vielen nützlichen Erziehungs- und auch Alltags-Tipps herausgeben. Gute Laune garantiert!
img_5204
Einige von euch haben es anhand des Fotos vielleicht schon bemerkt: Der Familienplaner war eines der Goodies in der der SwissBlogFamily-Goodiebag.
Im Zweiwochen-Turnus kann man die Seiten umblättern und dabei positive Gedanken sammeln:
img_5202
img_5203

 

Und auch den Erziehungsratgeber kann ich empfehlen. Gerade habe ich daraus mitgenommen, dass ich LadyGaga selbst entscheiden lassen soll, ob sie Mütze, Schal, Handschuhe anziehen möchte auf dem Weg in die Schule. Das entspannt den Morgen ungemein! Meine Lektüre für den Dezember steht also fest:
img_5205
Ich freue mich sehr, heute einen solchen Erziehungsratgeber und den Familienplaner 2017 unter meinen Lesern verlosen zu dürfen. Was ihr dafür tun müsst? Einfach unter dem Blogpost einen Kommentar hinterlassen, was ihr im Advent mit der Familie unternehmen wollt. Mitmachen könnt ihr bis Sonntag 4. Dezember 2016, 12 Uhr. Viel Glück!

 

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

9 thoughts on “Familienplaner 2017 zu gewinnen #Verlosung

  1. Wir besuchen den Münchner Weihnachtsmarkt und möchten uns mit den Kindern dort auch das Christkindl-Postamt anschauen. Außerdem findet in unserem Ort jede Woche ein „lebendiger Adventskalender“ statt, mit Geschichten, Liedern und Musik, und natürlich Leckereien. Das sind sehr schöne Momente um mit vielen Menschen ein bisschen Besinnlichkeit zu teilen!

  2. Wir wollen versuchen, die Adventszeit zu geniessen, und nicht hinterher zu rennen. Also „unser“ Esslinger Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt besuchen (die Frage ist nun mit oder ohne Buggy), Plätzchen backen (die Lebkuchen und Stollen sind schon fertig), Pralinen machen, Lieder singen (Deutsche und Französische, was sonst?), und viel Kuscheln und Spielen!

  3. Den Ratgeber habe ich gelesen und fand ihn auch richtig gut!

    Wir werden am Wochenende auf den Einsiedler oder Rapperwiler Weihnachtsmarkt fahren, gebrannte Mandeln essen und die Lichter bewundern. Gemeinsam Plätzchen backen ( bzw die Hälfte roh essen), Märchen gucken und lesen, Geschenke für Omas und Opas basteln, gemeinsam singen und Gitarre spielen und versuchen so viele schöne Weihnachtserinnerungen wie möglich zu schaffen neben dem Alltag, der auf Advent ja keine Rücksicht nimmt…

  4. Wir entschleunigen die Adventszeit. Möglichst wenig Termine, dafür lieber ein gemeinsamer Besuch auf dem Wiedenbrücker Christkindlmarkt oder ein Spieleabend mit Kakao & Keksen…

  5. Ich mag den Winter nicht….stehe aber total auf die Weihnachtszeit. Wir machen es uns gemütlich, backen Plätzchen, hören Weihnachtslieder usw.
    Glg Carola

  6. Wir wollen verschiedene Weihnachtsmräkte besuchen. So steht bei uns Osnabrück und Münster definitv auf dem Plan. Desweiteren Bielefeld, Bad Salzuflen und wenn mein Schichtplan güstig liegt wollen wir esndlich mal versuchen nach Emden zu kommen.

    LG Anne

  7. Ein Familienplaner für nächstes Jahr fehlt noch 🙂 Wir wollen in der Weihnachtszeit unbedingt Kekse backen, aber unser Backordner mit unseren Lieblingsrezepten ist leider noch in irgendeiner Umzugskiste verschollen. Deswegen steht für die Weihnachtszeit auch an: weiter auspacken und dann entspannen, entspannen, entspannen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.