1000 Fragen an mich selbst #35-38

Heute erzähle ich wieder mal ein paar Dinge über mich, die ich zum Teil selber so noch nicht wusste.

692. Was ist das Schönste am Nach-Hause-Kommen?

Das Loslassen können, einfach sich selber sein zu dürfen mit allen Facetten. Und die Vorfreude auf die Kinder. Was haben sie heute Tolles erlebt?

693. In welchem Unterrichtsfach warst du in der Schule gut?

Ich war in allen lateinischen Sprachen gut sowie in Geschichte. Englisch war nicht so meins. Alle naturwissenschaftlichen Fächer waren mir ein absoluter Graus. Physik, Chemie… heute noch verstehe ich da nur Bahnhof und bin einfach froh, funktioniert das Licht, wenn ich den Schalter betätige.

698. Was möchtest du irgendwann noch lernen?

Momentan fällt mir da gar nichts Innovatives ein. Ich habe ja vor zwei Jahren mit dem Klarinette spielen angefangen, das war schon ein grosser Schritt für mich. Oh halt, mir fällt doch noch was ein. Ich möchte gerne das 10-Finger-System lernen! Yep. Ich bin Journalistin und tippe wild und ziellos herum. Es ist echt peinlich.

708. Wann ist die Welt am schönsten?

Wenn ich in Ruhe lesen kann, eingekuschelt auf dem Sofa. Oder so wie am letzten Sonntagabend im Wald mit meiner Familie. Da stand für eine Weile die Zeit still.


711. Wie schnell weichst du vom vorgegeben Pfad ab?

Sehr schnell. Mit den richtigen Argumenten lasse ich mich rasch überzeugen, dass ein anderer Weg der bessere ist. Aber die Argumente müssen schon gut sein.

721. In welchem Beruf wärst du wahrscheinlich ebenfalls gut?

Als Köchin wäre ich glaub auch erfolgreich gewesen, mit der richtigen Ausbildung natürlich: Ich bin diszipliniert, ich koche gerne, ich bin gerne kreativ. Aber die Arbeitszeiten sind Sch….. ubidu. Ich bin ausserdem gut im Kundenkontakt, ich kann gut mit den Leuten reden. Das gibt einem viele Optionen in der Arbeitswelt. Retrospektiv betrachtet und mit meiner beruflichen Historie wäre ich aber gerne Ärztin geworden. Ob ich daran gut wäre, sei dahingestellt.

725. Was würdest du mit einer zusätzlichen Stunde pro Tag anfangen?

Die zusätzliche Stunde würde ich nur für mich nehmen. Das wäre dann die MeTime, die so oft auf der To-Do-Liste ganz nach unten purzelt.

728. Welcher Geruch erinnert dich sofort an früher?

Prinzipiell erinnere ich mich über Gerüche an die Vergangenheit. Als Teenie war ich in jemanden verliebt, der «Fahrenheit» als Aftershave hatte. Wenn ich das heute rieche, fühle ich mich gleich wieder wie 16 ;-).

730. In welcher alten Kultur hättest du leben wollen?

In keiner – das war ein ziemliches Gemetzel damals.

736. Wie gross ist unsere Willensfreiheit?

Ich glaube, dass der Wille frei ist. Trotzdem gibt es das Schicksal, eine Art Vorbestimmung. Alles wird gut – weil es so gegeben ist.

737. An welchem Kurs würdest du gerne teilnehmen?

Der Schreibmaschinenkurs, siehe 698. Da habe ich ja direkt wieder etwas für die To-Do-Liste.

738. Machst du manchmal Scherze auf deine eigenen Kosten?

Sehr oft sogar. Man muss sich nicht immer so bierernst nehmen.

739. Welche Blumen kaufst du am liebsten für dich selbst?

Ich kaufe nicht oft Blumen, aber wenn dann Rosen oder Tulpen. Auch Gerbera mag ich sehr. Aktuell habe ich aber viel mehr Freude an den Blumen im Garten. Wir haben Dahlien gesetzt, die nun wunderschön blühen.

745. Was hast du in der Schule gelernt, wovon du immer noch profitierst?

Den Dreisatz – den brauche ich fast jeden Tag!

749. Was machst du, wenn du dich irgendwo verlaufen hast?

Ich frage natürlich nach dem Weg – oder zücke mein Smartphone.

750. Wann bist du zuletzt im Theater gewesen?

Das ist leider wieder viel zu lange her. Als ich noch in Basel wohnte, ging ich öfter mal ins Theater. Hier im Aargau ist das ja eher so provinziell…

752. Sind deine Gedanken immer richtig?

Nein, sind sie nicht. Und je älter ich werde, desto weniger glaube ich mir selber. Unser Gehirn kann uns ganz schön etwas vorgaukeln!

755. Fühlst du dich in deiner Haut heute wohler als vor zehn Jahren?

Wie ich schon in meinem letzten Post gesagt habe: Die Knochen werden älter und anfälliger. Das ist nicht so toll. Aber ich habe viel erreicht in den letzten zehn Jahren und fühle mich wohl mit mir.

757. Was möchtest du irgendwann unbedingt erleben?

Eine Weltreise. Ich möchte gerne wirklich mal mehrere Monate unterwegs sein.

759. Mit wem hast du deine erste Freundschaft geschlossen?

Die Patentante meines Sohnes. Ich habe sie mit 8 Jahren kennengelernt, in Guatemala, und wir sind seither befreundet. Heute lebt sie in Frankreich und wir sehen uns unregelmässig. Die Bande aber sind untrennbar.

Mehr gibt es wie immer bei Pinkepank.

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.